Montag, 20. November 2017

Der Grannyvorhang ist fertig....

... und ich bin sooooo stolz auf mich. Ist schon ein tolles Gefühl, wenn man ein Langzeitprojekt endlich fertig gestellt hat und das Ergebnis in seiner ganzen Pracht bewundern kann.


Und jetzt muß ich auch nicht mehr so direkt auf die Betonklötze schauen, die sie in den letzten zwei Jahren direkt vor unsere Nase gebaut haben.


Wobei ich doch ein bisserl ausgesöhnt bin, denn direkt gegenüber gibt es eine begrünte Terasse und es ziehen sowohl ein Merkur als auch ein DM dort ein. Somit habe ich alle Nahversorger sozusagen in Spuckweite.


Aufgehängt habe ich das ganze mit Klemmstangen für Bistrogardinen. Ich kannte bis dato nur die Dinger zum Anschrauben an den Fensterrahmen und das käme bei uns ja nicht in Frage.


Klemmen ist da viel einfacher, hinterläßt keine Spuren, hält trotzdem gut und ist auch nur ein wenig teurer als die altbekannte Methode.


An die Grannyreihe habe ich Luftmaschenketten gehäkelt und daran jeweils drei bis vier bunter Holzperlen aufgefädelt. Das ganze dann noch halbwegs auf die gleiche Länge gebracht, alle Fäden vernäht, fertig!


Und damit ihr wißt, warum ich unbedingt einen fröhlich-bunten Sichtschutz für beide Seiten (mir kann keiner mehr reinschauen und ich muß das da draußen nicht sehen) haben wollte hier noch ein Blick aus meinem Küchenfenster.
Damit wandert meine Häkelgardine zu Fannys liebsten Maschen

fannysliebste.blogspot.de

und zur Häkelline

https://haekelline.blogspot.de



Damit wünsche ich eine schöne Woche und viel Spaß bei den ersten Christkindlmarktbesuchen!

Mittwoch, 18. Oktober 2017

as-we-go Update und weitere Häkeleien

Ja, die Decke nimmt Gestalt an. Wobei sie noch die Größe eines größeren Platzdeckerls hat, aber es wird. Gemach, gemach!




Dann habe ich auch noch an der bunten Bistrogardine für die Küche weiter gemacht. Die obere ist so gut wie fertig, da fehlen an den rosa Muscheln nur noch die Luftmaschenketten, an welche dann noch Holzperlen zum Beschweren und Schön-ausschauen kommen.


Und zu guter letzt habe ich mich an Gläser umhäkeln probiert. Sollen Windlichter werden. Muster ist bei beiden Gläsern eigentlich Frei Schnauze, gehäkelt mit einer 1,25er Nadel und feinem Garn. Macht Spaß und geht vorallem auch recht schnell. Blöd nur, daß ich Windlichter eigentlich gar nicht benutze :-)



Und damit damit zur Blogparty von Häkeline :-)

https://haekelline.blogspot.co.at/2017/09/gehakeltes-gestricktes-powered-by.html

Damit wünsche ich euch allen eine wunderschöne Woche! Das nächste Mal kann ich euch hoffentlich endlich die fertige Bistrogardine zeigen. Außerdem möchte ich mich im Kosmetik rühren wieder probieren!

Freitag, 8. September 2017

Urlaub in Österreich ...

.... kann manchmal naß sein,


... ist oft sehr grün,


... ist im Sommer meistens sonnig,


... kann auch ordentlich gewittrig sein,


... ist oft richtig retro,


... ist ein Garant für coole Abenteuer,


... ist auf den Bergen angenehm kühl,


... schmeckt einfach köstlich,


... ist sehr urig,


... und ist viel zu schnell um.

Mittwoch, 19. Juli 2017

as-we-go-Stripey Blanket Update

Ein kleines Update zu meinem as-we-go-Stripey Blanket


Ich bin mittlerweile bei Reihe 23 angekommen, wobei ich die angegebenen hStb durch Stb ersetzt habe. Ich weiß nicht warum, aber ich mag hStb nicht.


Das "Catharine Wheel" war eigentlich recht einfach zu häkeln, wenn man erst mal behirnt, daß es sich hier um ein Muschelmuster handelt.


Und auch der "Star stitch" war nach kurzem Überlegen recht einfach zu häkeln. Die größte Schwierigkeit ist es eigentlich, erfolgreich aus dem Englischen zu übersetzen, da einige Begriffe im ersten Moment doch nicht so klar sind.
Aber mir gefällt der "Star stitch" sehr gut, einfach zu häkeln und sehr effektvoll wie ich finde.


Die nächste Hürde ist dann der "Bobble Stitch", wobei das hatte ich ja schon letztes Jahr beim Queen Mandala CAL und somit sollte es hier auch kein Problem sein.


Leider schaffe ich immer nur 1-2 Reihen pro Tag, denn der Bube neigt momentan dazu erst gegen 21.00 ins Bett zu gehen und um 22.30 verabschiede ich mich dann ins Land der Träume. Dazwischen fordert auch mein Mann gelegentlich meine Aufmerksamkeit, somit geht Häkeln leider nicht so oft, wie ich gerne würde. Denn diese Decke macht echt wirklich großen Spaß.

Damit wünsche ich mal wieder eine schöne Woche, die morgen mit prognostizierten 36°C wieder sehr, sehr heiß werden soll. Hab ich schon mal gesagt, daß ich den Sommer in der Stadt hasse?

Mittwoch, 5. Juli 2017

As-we-go-stripey Blanket und noch ein bisserl was....

ACHTUNG: heute mit vieeeeel Text ;-)

Uh, ist das wirklich schon wieder sooooo lange her? Rückblickend frage ich mich gerade, was ich eigentlich die letzten Monate so gemacht habe, denn alles was ich euch heute zeige, liegt schon länger herum oder wurde tatsächlich erst in den letzten Tagen begonnen.

Schon lange schleiche ich um eine ganz tolle Anleitung herum, nämlich den "as-we-go-Stripey-Blanket". Die Anleitung gibt es kostenlos auf ravelry.com, übringens eine ganz tolle Seite mit massenhaft Anleitungen, Ideen und Inspirationen.

 

Gehäkelt wird mit Schachermayer "Bravo", ursprünglich wollte ich die Decke mit "Catania" häkeln, da ich finde, daß die Farben des Baumwollgarns einfach schöner leuchten. Aber angesichts der zu erwartenden Größe der Decke (sollte ich sie denn tatsächlich fertigstellen), würde sie mit Baumwolle auch ein ordentliches Gewicht haben.
fannysliebste.blogspot.de
Dann doch lieber mit Acrylgarn (obwohl ich Kunstfaser eigentlich nicht so mag), einfach weil es leichter ist. Auf dem Foto bin ich bei Reihe 7, also kurz vor dem "Catherine wheel". Ich habe mich für 168+1 Maschen entschieden, das häkelt sich noch recht flott und die Fortschritte sind gut sichtbar. Damit fällt die Motivationskurve auch nicht so schnell und ja, es macht noch richtig viel Spaß! Und deswegen wandert die Decke auch zu Fanny "liebste Maschen"


--------

Im Mai waren wir ein paar Tage in Waidhofen/Thaya und haben auch Heidenreichstein besucht. Wenn ihr mal in dieser Gegend seid, dann müßt ihr unbedingt Ingrid besuchen. Ingrid hat dort ein Handarbeitsgeschäft und sie hat wirklich, wirklich alles. Ich habe noch nie eine solche Auswahl an Handarbeitsbüchern, -heften und -anleitungen gesehen, wie bei ihr. Natürlich habe ich gleich einige Bücher mitgenommen, unter anderem "Tücherglück" von Jennifer Stiller, da mich das Titelmotiv so angesprochen hat.


Und so habe ich mich frisch, fromm, fröhlich und frei mit Lana Grosse Merino Wolle ans Werk gemacht, mal schauen, ob mich dieses Tuch im Herbst dann schon wärmen kann.

--------

Mit dem ersten Teil der Grannygardine bin ich auch schon etwas weiter gekommen, die Fransen fehlen noch und dann könnte sie aufgehängt werden. Zumindest der erste Teil, der zweite wartet noch unbearbeitet in der Lade.


Und Zeit wird es, da die Betonklotzbauten gegebüber unserer Küche langsam bezugsfertig werden!

--------

Und dann wollte ich euch noch schnell den "Fortschritt" bei einem Laceschal zeigen. Viel ist es nicht, aber man kann das Muster schon ganz gut erkennen. Ich ich bin wieder mal drauf gekommen, daß ich wirklich mehr die Häklerin als die Strickerin bin.


Damit wünsche ich euch allen wunderschöne, nicht allzu heiße Sommerwochen. Wir genießen die letzten Wochen, bevor für den Buben am 04.09. die Volkschule anfängt. Eine aufregende und spannende Zeit bricht damit ür uns an!