Freitag, 3. April 2015

Es wird Frühling....

und ich zeige noch die letzten Wintersachen. Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. Gleich das erste Bild zeigt einen neuen Pyjama für den Buben, gewohnter Ottobre Schnitt sowohl für die Hose, als auch fürs Shirt. Diesmal habe ich die Leibhöhe aber etwas höher gemacht, da der Bube in der Früh oft mit nacktem Rücken daliegt - er gehört zu den "ich-dreh-mich-nächtens-quer-druchs-Bett" Kinder. Der Unijersey ist von Butinette und der Ritter-Drachenjersey vom Komolka.


Und schwups, der Pyjama wandert wie immer zu Made4Boys!

http://made4boys.blogspot.co.at/
 
Dann habe ich mich auch an etwas ganz Neues rangetraut: in Runden stricken auf einem Nadelspiel. Entstanden sind ein paar Handstulpen aus dunkelgrauer Merinowolle von Lana Grossa. Ganz zufrieden bin ich damit aber noch nicht, da das Daumenloch zwar stricktechnisch schön in der Mitte liegt, mein Daumen aber nicht. Klingt blöd, gell? Das nächste Mal muß ich einfach die Maschen nicht gleichmäßig auf 4 Nadeln verteilen, sondern dort, wo das Daumenloch hinkommt, müssen einfach noch 4-5 Maschen mehr gestrickt werden, die dann quasi auf der nächsten Nadel fehlen. Vorlage ist übrigens diese hier.


Und dann sind auch noch meine allerersten selbstgestrickten Socken entstanden. Vorlage waren Socken Nr. 1 aus dem Buch "Die 100 schönsten Socken für die ganze Familie".

Auch da habe ich viele, viele Fehler gemacht, dafür sind sie echte Unikate. Bei der ersten Socke habe ich in die rechten Maschen nicht von links vorne nach rechts hinten eingestochen, sondern von rechts vorne nach links hinten. Sie schauen zwar auch aus wie rechte Maschen, im direkten Maschenvergleich sieht man dann aber den Unterschied.


Bei der zweiten Ferse ist mir dann eine verkürzte Reihe zuviel reingerutscht und die dann auch noch links gestrickt, jetzt sieht man die natürlich ganz stark außerdem habe ich auf beiden Seite Löcher. Und bei der Spitze der zweite Socke ist mir der Maschenstich nicht gut gelungen. Gestrickt aus Lana Grossa Merino Wolle.


Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister und ich habe schon die nächsten Socken auf der Nadel. Diesmal werden es schwarze Sneakersocken mit Ajourmuster aus Opal Sockenwolle. Mal schauen, für die ersten habe ich knapp 1,5 Monate gebraucht, hoffentlich gehts bei dem zweiten Paar schon ein bissl schneller.
Damit wünsche ich euch wieder eine schöne Woche und natürlich FROHE OSTERN!